Thailandproject

Wir trauern


Willkommen

auf der Webseite des Thailand Forum Germany, dem Netzwerk für die Entwicklung und Pflege der deutsch-thailändischen Beziehungen. Seit den ersten Asien-Pazifik-Wochen 1997 in Berlin versteht sich das heute in ganz Deutschland aktive Thailand Forum als Ansprechpartner und Vermittler in den Beziehungen beider Länder. Sie möchten mitarbeiten, mit uns vernetzt sein, die Beziehungen in Wirtschaft, Kultur, Sport und Gesellschaft aktiv mitgestalten, einen Beitrag in Bangkok oder bei einer Veranstaltung zu Thailand und Deutschland leisten ? Schicken Sie uns eine Mail.


Internationale Grüne Woche 2017

Thailand Halle 6.2 : Opening 20.01.2017, 10.00 Uhr


Thailand 2017 Conference


Thailand Forum

Sie möchten den thailändischen Markt erschließen, den eigenen Vertrieb stärken oder Kontakte zu wichtigen Einrichtungen, Ministerien, Persönlichkeiten und Netzwerken in Thailand aufbauen ? Dann sind Sie bei uns in aller Regel richtig. Das Thailand Forum ist die Schnittstelle zum Land des Lächelns und auch Ihre möglicherweise erste Adresse zu den offiziellen thailändischen Einrichtungen in Deutschland.

Sprechen Sie mit uns oder besuchen Sie unsere Foren- oder Projektveranstaltungen.


Botschafter empfängt Thailand Forum

Berlin/Bangkok:Thailands neuer designierter Botschafter Dhiravat Bhumichitr empfing den Trade Advisor of Thailand in Germany RA Eberhard J. Trempel zu seinem Antrittsbesuch in der Botschaft des Königreichs Thailand in Berlin.Thailands ASEAN Strategie, der Stand der bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Thailand sowie die Planung der nächsten 24 Monate bei der aktiven Wirtschaftsförderung und Wissenschaftskooperation waren einige Punkte des persönlichen Gesprächs.


Thailand on the move


Impressionen 2016


Business Mission to Thailand 2016

Seite 1
Presseerklärungen aus Anlass der Business Mission to Thailand and China 2016:

Thailand: Gespräche - Treffen - Konsultationen der Business Mission 2016 nach Thailand Termin: 02.06.2016 16.00 Uhr-19.30 Uhr " Board of Investment of Thailand empfängt Magdeburger Delegation " http://www.openpr.de/news/910041.html

Termin: 03.06.2016: Außenministerium des Königreichs Thailand, 09.00-14.00 Uhr " Thailand & Asean: "Green Economy Workshop" und das "Magdeburger Protokoll" " Im Rahmen des vom thailändischen Außenministeriums mit Unterstützung des Thailand Forum Germany aus Anlass der ASEAN Sustainable Energy Week 2016 veranstalteten "Green Economy Seminars" konnten neben dem Deutschen Botschafter in Thailand der Ersten Beigeordnete für Wirtschaft Magdeburgs und Vertreter der Landeshauptstadt von IFF Fraunhofer und GiZ referieren. http://www.openpr.de/news/910187.html

Siehe auch Seite 2

Seite 2
Termin: 03.06.2016 15.00 Uhr: Ministry of Commerce of Thailand empfängt " Thailand: Handelsministerium empfängt Magdeburger Delegation und Partner " http://www.openpr.de/news/910056.html

Termin 03.06.2016: 16.00 Department of International Export Promotion DITP " Thailand: DITP empfängt Thailand Forum Germany und Delegation " http://www.openpr.de/news/910061.html

Termin: 03.06.2016: 18.30 Shangri La Hotel Bangkok: Gala Dinner & Reception der Deutsch-Thailändischen Industrie- und Handelskammer (AHK) " Magdeburger Delegation beim Gala Dinner der German-Thai Chamber of Commerce " http://www.openpr.de/news/910195.html

Termin 04.06.2016 (Sonnabend) 10.00 Amaty City Chonbury " Thailand: Magdeburg trifft AMATA und das Reich der Familie Kromadit " http://www.openpr.de/news/910245.html

Termin 04.06.2016 (Sonnabend) Präsentation der Royal Foundation "Natural Farming" " Magdeburg in Thailand: "Königliche Stiftungen" beim Nature Farming beispielhaft " http://www.openpr.de/news/910228.html

Termin: 06.06.2016: Thailand Science Park (09.30 Uhr) " Thailand Science Park: Magdeburg besucht Start up Factory Thailand" http://www.openpr.de/news/910237.html

Termin 03.06.2016: Empfang der Magdeburger Delegation durch den Governor und die Provinzregierung von Pathumthani " Thailand: Gouverneur von Pathumthani empfängt Magdeburger Delegation " http://www.openpr.de/news/910372.html Videosequenz: https://youtu.be/cFfnS4Gx-8A

Termin 06.06.2016: Empfang durch die Stadt Bangkok / Reception & Dinner at Dusi Thani Hotel - Governor of Bangkok, 18.00 Uhr " Bangkok empfängt Netzwerkpartner Magdeburg bei Gegenbesuch" http://www.openpr.de/news/910284.html

Weitere nützliche Informationen:
Business Mission to Thailand 2016 on Facebook: https://www.facebook.com/Thailand-Forum-504325916354665/ Videopräsentationen auf der Seite des Thailand Forum Germany : Office of the honorary Trade Advisor of Thailand in Germany & Royal Thai Trade Office Germany, Berlin https://youtu.be/zHk-cw-R1Og

Magdeburg meets Thailand at Fashion Show 2016/ Berlin Thailand at Landesvertretung Sachsen-Anhalt 2016: Otto macht Mode - Fashion Show , out “2016-01-16WeerasakKamchung” by Cornelia Hille-Fuchs on Vimeo. The video is available for your viewing pleasure at https://vimeo.com/152060659

Thailand Forum Germany: Thailand verbindet - Welcher Partner ist angenehmer und netter ? Thailand connects GERMANY at Thailand Forum Germany Website www.thailandproject.de Thailand: Gateway to Asiahttps://vimeo.com/152060659

Bangkok: Zentrum der Vernetzung von Städten und Metropolen in Asien Pazifik Region : H.E. the Governor of Bangkok Sukhumbhand Paribatra 2012
https://vimeo.com/152060659
ASEAM Meeting of Governors and Mayors in Bangkok 2015 - The Video. Die Website: http://www.aseminfoboard.org/events/3rd-asem-meeting-governors-and-mayors-asem-mgm3

Botschafter Peter Prügel 2016 at "Asian Business Forum 2016: H.E. Mr. Peter Prügel, German Ambassador to Thailand "https://youtu.be/22rmaW0lc0c

Deutsche Botschaft in Bangkok - Deutsch-Thailändische Handelskammer - Thailand Forum Germany - German Global Trade Forum Berlin

Referenz in Deutschland: Landeshauptstadt Magdeburg
Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit
Internationales Büro für Wirtschaftsförderung Julius-Bremer-Straße 10
39090 Magdeburg
Tel.:+49 391 540 2610
Mobile:+49 151 1749 1841 Fax:+49 391 540 2730 www.magdeburg.de German Global Trade Forum Berlin
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Department P & R Burggrafenstr.3
10787 Berlin
Tel. 030-212486-0
Fax. 030-2185432
email: Berlin@germanglobaltrade.de


Neuer Direktor im Amt

Trad.Advisor Trempel & directors Virajit & Natiya Minister Counsellor Virajit Suwanpradith neuer Direktor in Berlin


Thai Trade Center

Director Natiya Suchinda - Berlin
Natiya Suchinda, langjährige Direktorin der Handelsabteilung der Königlich-Thailändischen Botschaft in Deutschland in Berlin wurde nach Tokyo abberufen wo sie die nächsten 4 Jahre die Handels- und Wirtschaftsabteilung der Botschaft Thailands und des Thai Trade Offices leiten wird. Für die nächsten 4 Jahre ist als ihr Nachfolger und damit neuer Direktor Suchinda für Norddeutschland, die neuen Bundesländer, Bayern und Berlin leitender Ansprechpartner für Fragen des deutsch-thailändischen Handels-, Messe- und Dienstleistungsverkehrs. Neu im Aufgabenspektrum des Handelsministeriums Thailands ist ausdrückliche Förderung der Internationalisierung der nationalen Wirtschaft. Der Investmentsektor umfasst die für thailändische Export- und Importwirtschaft wichtigen Förderbereiche, die zukünftig eine Ergänzung der Angebote und Leistungsfelder des Industrieministeriums sind. Das für Thailands Außenhandel zuständige Department of Exportpromotion des Ministry of Commerce ist daher vor allem für die Unternehmen erste Adresse, die ihr Engagement in Thailand begründen oder erweitern möchten.

Das Büro
Die Neuausrichtung ist einer Anregung zu verdanken, die Förderinstrumentarien Thailands dort zu optimieren, wo bereits erhebliche Markterfahrungen bestehen und eine Optimierung kurzfristig erreicht werden kann. Das Thai Trade Center empfiehlt sich insoweit sowohl für einen Erstkontakt als auch für die Realisierung von Projekten oder Kooperationen, die für den thailändischen Warenverkehr von besonderer Bedeutung sind wie: Agrobusiness, Medizintechnik, Biotech, Food & Beverage, Nahrungsgüterindustrie und begleitende Dienstleistungen, Health Care, Umweltschutz, Bergbau, Mining und Juwelen, Leichtindustrie, Mode, Entertaintment, Tourismus, Automotive & New Energy.

Mit Deutschland und vor allem dem internationalen Messegeschäft und der Organisation der thailändischen Leitmessen für Asien nicht nur eng verbunden und sehr vertraut, löst Natiya Suchinda die turnusmäßig nach Thailand wechselnde Direktorin Chetanee Opaswatchai ab.

Zu den ersten Aktivitäten der neuen Leitung der Handelsvertretung zählt die Kontaktaufnahme mit den Unternehmensnetzwerken, Einrichtungen, Verbänden und Ministerien, die sich aufgrund der thailändischen und mithin „gemeinsamen Cluster“ für eine praktische Zusammenarbeit eignen und Interesse an einer Erschließung des mit über 500 Mio. Konsumenten wichtigen Marktes in Süd-Ost-Asien via Bangkok haben. Bangkok ist und bleibt die erste Adresse, wenn es um den Zugang und den Aufbau sicherer, auf einem freiheitlichen Selbstverständnis beruhender Wirtschaftsbeziehungen geht. Hierbei wird die thailändische Hauptstadt seit der Öffnung zunehmend auch für die Markterschließung Myanmars bedeutend.

Ministry of Commerce
Office of Commercial Affairs
Royal Thai Embassy
Minister Councellor (Commercial)
Petzower Str.1 - 14109 Berlin
Tel. (030) 805004-0
Fax (030) 805004-51


Thailand at Green Week 2016


Fashion Show 2016


Weerasak Kangchuan


MICE Thailand


Business Mission nach Thailand

Die Themen "Grüne Industrien", "Urbane Stacdtentwicklung", Thailand Automotive Industries - Zulieferung - eMobility and more -" sind die Themen der im Mai 2017 geplanten Business Mission nach Thailand, die sich an Unternehmen richtet, die unmittelbaren Kontakt zu Unternehmen aber auch Entscheidungsträgern in Ministerien, Stadtverwaltungen und Verbänden suchen. Siehe Press Release. thailands-smart-and-green-cities.ppt . Das Thailand Forum Germany auf Facebook finden Sie hier.


Berlin: Asean Economic Community 2015

ASEAN Summit
2015 war das Jahr der Asean Economic Community . Aus diesem Anlass führte das Thailand Forum in Zusammenarbeit mit der Botschaft Thailands in der Bundesrepublik am 26. Februar 2015 in der Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin eine Informationsveranstaltung durch, zu der auf thailändischer Seite neben H.E. Mrs. Nongnuth Phetcharatana , Ambassador of the Kingdom of Thailand to the Federal Republic of Germany , der Permanete Sekretär des Ministry of Foreign Affairs of the Kingdom of Thailand und der früheren Generalsekretär der ASEAN Staatengemeinschaft H.E. Mr. Surin Pitsuwan, Former ASEAN Secretary-General und den Chairman des Thailand Forum Germany sowie Rechtsanwalt Eberhard J. Trempel begrüßt werden konnte. Vor Vertretern der ASEAN Staatengemeischaft in Deutschland sowie der Bundesministerien, des Parlaments und der Wirtschaft erläuterten die Sprecher die aktuelle Lage in der ASEAN Region. Natürlich blieb die aktuelle Lage in Thailand nicht unerwähnt - Siehe Presseerklärung . Programm / CV Surin.

Ergebnisse
Berlin/Bangkok: Die Erweiterung der ASEAN - Association of Southeastasian Alliance of Nations - auf wirtschaftlichem und politischem Gebiet war Gegenstand der in Berlin in der Parlamentarischen Gesellschaft durchgeführten Informationsveranstaltung des Thailand Forum Germany in Zusammenarbeit mit der Königlich Thailändischen Botschaft in Deutschland. Unter starker Beteiligung der unter der Leitung von Dr. Thomas Gambke ("Grüne") stehenden ASEAN Parliamentary Friendship Group German Bundestag, Vertretern der Bundesministerien, der Wirtschaft, Verbände und Mitgliedsstaaten der ASEAN stand dabei vor allem auch die Rolle Thailands im Prozess der regionalen wirtschaftlichen Integration im Fokus der Beiträge. Besondere Aufmerksamkeit neben der Einführung in die makroökonomische Ausgangslage durch Dr. Gisela Kramer, Director, Head of Public Policy Practice, PricewaterhouseCoopers AG erlangten die Beiträge des Stellvertretenden Permanenten Sekretärs des Außenministeriums Botschafter Suvat Chirapant und des langjährigen früheren Außenministers Thailands und Generalsekretärs der ASEAN Dr. Surin Pitsuwan die unterstrichen, dass der Integrationsprozess in der 600 Millionen Einwohner zählenden Region dynamisch fortschreitet und durch aktuell innenpolitische Fragen Thailands betreffende Herausforderungen diesem Prozess nicht im Wege stehen. Die Rückkehr Thailands zur Demokratie und einer durch freie und demokratische Neuwahlen legitimierten Regierung ist erklärtes Ziel der amtierenden Militärregierung und in der von dieser vorgegebenen Zeit zu erwarten. Eine der offenen Fragen ist die Schaffung einer neuen Verfassung, die mit ihrer Verabschiedung nicht bereits wieder den Grund für die nächsten gesellschaftlichen Konflikte liefert. Die Aufmerksamkeit der anwesenden für die Region zuständigen Abgeordneten des Deutschen Bundestags konzentrierte sich nicht allein auf die Frage der Rückkehr zur Demokratie, sondern auch auf die mit der wirtschaftlichen Integration verbundenen Fragestellungen, die im Bereich der Zollfreiheit und der Freiheit des Waren- und Dienstleistungsverkehrs noch nicht abschließend geklärt sind. Thailand, Tor zur Region und wichtigster Abnehmer deutscher Technologien in der Region ist stark an der Stärkung der eigenen Wettbewerbssituation und der Erweiterung der vorhandenen Absatzmärkte, darüber hinaus aber der Innovation selbst interessiert. Deutsche Investitionen sind sehr willkommen. Es müssen dabei nicht nur Artikel aus dem Segment Luxusfahrzeuge sein. BMW und Mercedes feiern schon seit Jahren neue Absatzrekorde im Hochpreissegment. Ein Ergebnis der Veranstaltung war die vom Thailand ausgesprochene Einladung an die Wirtschaft beider Länder, die Kooperation im Bereich Maschinenbau, Agrarwirtschaft und Automobilindustrie zu vertiefen. Bereits im Mai soll eine vom thailändischen Handelsministerium begleitete Unternehmerdelegation zu den Maschinenbau- und Automobilmessen in Bangkok Gelegenheit hierzu bieten. Auskünfte hier sind unter berlin@germanglobaltrade.de erhältlich.


Königliche Hoheit besucht Grüne Woche


Grüne Woche 2015 Thailand in Berlin

Der Besuch
Mit großer Freude konnte das Thailand Forum H.R.H. Maha Chakri Sirindhorn zur Eröffnung des Thailand Stands auf der Grünen Woche (Halle 6 II) in Berlin begrüßen. Dank des Engagements der Botschafterin Thailands in der Bundesrepublik Deutschland I.E. Nongnuth Phetcharatana und der aus Anlass der Zusammenarbeit auf dem Agrar- und Wirtschaftssektor mit dem Bundesland und Stadt Brandenburg vereinbarten Kooperationen im Rahmen der im April 2015 beginnenden Bundesgartenschau eröffnete H.R.H. ihren persönlichen Messerundgang in der Brandenburg Halle (21), wo sie die Oberbürgermeisterin der Havelstadt Brandenburg Dr. Dietlind Tiemann und ihr BUGA Team , Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger, den Inhaber des Domstiftsguts Mötzow Heinrich Thiermann, den Chairman des Thailand Forums Eberhard J. Trempel und Mitglieder des Präsidiums und Freunde des Thailand Forums traf..... bitte auch unter "Presseerklärung" weiterlesen.

Presseerklärung
Moderne Anbaumethoden in der Landwirtschaft und die Promotion thailändischer Agrarprodukte sind ihre eine Herzenssache. Mit großem Interesse widmete sich die Kronprinzession der Bundesgartenschau 2015 und den mit ihr verbundenen Projekte, zu den auch ein Thailand Wirtschaftstag gehören wird, den das Thailand Form mit der Botschaft veranstalten wird. Unter den Teilnehmern des Treffens und der die Prinzessin begleitenden Delegation : Botschafter (ret.) Dieter Philipp, Prof. Dr. Andreas Timmermann (BBAA Berlin Brandenburg Aerospace Association), Hans-Günter Schleife, Oliver Rändchen, Agrarminister Thailands Petipong Pungbun Na Ayudhya, den stellvertretenden Agrarminister Dr. Apichart Pongsrihadulchai, den stellvertretenden Handelsminister General Patamapong Prathompat, die Permanente Sekretärin des Handelsministeriums, I.E. die First Lady des Gouverneurs von Pathum Thani, die Leiter der Handels- und Wirtschaftsvertretungen Thailands in Deutschland und Honorargeneralkonsulin Barbara Riepl (Bayern und Sachsen). Die erstmals in 2 Bundesländern (Brandenburg + Sachsen-Anhalt entlang der Havel auf 80 Km in 5 Städten stattfindende BUGA 2015 empfiehlt sich in vieler Hinsicht als Beispiel moderner und "grüner Stadt- und Regionalentwicklung" (Siehe "Magdeburger Protokoll "). Zum Fernsehbericht des SKB Stadtfernsehens von Brandenburg.


Botschafterin trifft Dr. Dietlind Tiemann

Thailand Forum: BUGA Botschafterin trifft Dr. Dietlind Thiemann und Thailand Forum aus Anlass der Bundesgartenschauvorbereitung


Thailand unterzeichnet Magdeburger Protokoll

Green Cities-Green Industries
"Magdeburger Protokoll" vernetzt Metropolen und Städte bei der Wirtschaftsförderung und Klimaschutz - Eine Einladung Berlin/Magdeburg (26.11.2014) - Die 3. Green Cities - Green Industries( R, TM ) Magdeburg 2014 Konferenz vom 24.-26. November 2014 endete in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt unter großer internationaler Beteiligung aus Wirtschaft und Politik mit der Unterzeichnung des " Magdeburger Protokolls " ( Englische Version ) und der mit ihr verbundenen Gründung des Metropolen- und Städtenetzwerks zur aktiven Wirtschaftsförderung "grüner und sauberer Technologien" durch die Unterzeichner und Teilnehmer sowie der Selbstverpflichtung, die zukünftige Entwicklung der Beteiligten Städte und Regionen unter besonderer Beachtung der notwendigen Klimaschutzziele voranzutreiben. "Reden" war gestern, "Handeln ist das Gebot der Stunde und die Aufgabenstellung für Politik, Wirtschaft aber vor allem auch die Bürger, wenn es um die Sicherung der Zukunftsgrundlagen der Menschheit sowie die notwendige Entwicklung der wirtschaftlichen Grundlagen für die Umsetzung der Zielstellung geht. Jörg Richter, Chef der MDKK Mitteldeutsche Kommunikations- und Kongressgesellschaft mbH, die von Magdeburg mit Konferenzbetreuung beauftragt wurde und diese Aufgabenstellung auch als Herzensangelegenheit begriff, lieferte den Impuls das für das Protokoll und die breite internationale Zustimmung. die die Initiative Magdeburgs und ihres Wirtschaftsbeigeordneten nachhaltig untersetzt . Rainer Nitsche und das durch Dr. Gundula Henkel geleitete "Internationale Büro" Magdeburgs vermöchten es nicht nur, die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt international im starken Wettbewerb der Metropolen auf die "Landkarte der Aufmerksamkeit" zu setzen, sondern die Initialzündung für das zu liefern, was durch das Magdeburger Protokoll und seine Unterzeichnung als Netzwerk entstanden ist. Wie richtig die Ausrichtung ist zeigte die spontane Mitunterzeichnung des Protokolls durch den Oberbürgermeister von Tübingen Boris Palmer, für den die Verknüpfung von Klima- und Umweltschutz mit der Förderung der Wirtschaft besonders interessant war.

Das Protokoll
Die internationale Resonanz jedoch übertrifft alle Erwartungen, so der Director General des German Global Trade Forum Berlin und Initiator der internationalen "Green Cities - Green Industries "City" Conferences" Eberhard Trempel, der mit der nunmehr wiederholten Teilnahme der Mongolei, Thailands und Chinas die Bedeutung der internationalen Vernetzung der Städte unterstrich und sich vor allem über die starke Beteiligung Thailands freute. Vertreten durch Bangkok, die Provinz Pathum Tani empfahl sich Thailand als das Land in der Region Südostasien für die Kooperation auf dem Gebiete der grünen Technologien und einer nachhaltigen Stadtentwicklung und lud die Beteiligten zugleich zu den im nächsten Frühjahr 2015 in Bangkok geplanten Bürgermeister- und Gouverneurskonferenzen "Europa / Asien" ein. Magdeburg, Thailand, China und die Mongolei gehören zu den beteiligten Initiatorenstädten und Ländern des "Green Cities - Green Industries Conference" Projekts, das in Berlin 2011 im Rathaus aus Anlass der Asien-Pazifik-Wochen begründet wurde und inzwischen vielerorts zu Nachfolgekonferenzen in Europa und Asien führte (Tabriz (Iran), Ulaanbaatar /Mongolei), Thailand, Harbin, Zibo, Qingdao (China). Aus dem Protokoll: " Der Mensch hat ein Grundrecht auf die Nutzung vorhandener Ressourcen zur Op-timierung seiner Lebensqualität; die Auswirkungen seines diesbezüglichen Han-delns für das Leben künftiger Generationen muss jedoch der entscheidende Gradmesser bei der Umsetzung sein. Das „Magdeburger Protokoll“, als ein Ergebnis der internationalen Konferenz „Green Cities – Green Industries. Magdeburg 2013“, vereint den Willen von Stadtverwaltungen ökologische, klimarelevante Gesichtspunkte in alle Bereiche zukünf-tiger Stadtplanung zu integrieren. Städte sind Ballungszentren menschlichen Zusammenlebens und tragen eine hohe Verantwortung für die Erreichung globaler Klimaschutzziele. Schon heute lebt jeder zweite Mensch in der Stadt, 75% des globalen Energiebe-darfs entfallen auf Städte, der Prozess einer zunehmenden Urbanisierung ist unum-kehrbar. Städte sind in vielen Bereichen der Stadtentwicklung autonome Handlungseinhei-ten, sie sind Planer, Gestalter, lebendige Versuchslaboratorien, attraktive Auftrag-geber und ablesbares Ergebnis der Intelligenz menschlichen Wirkens. Städte sind ein elementarer Bestandteil und Mitverursacher der globalen Klima-problematik, die Unterzeichner des Magdeburger Protokolls sind sich ihrer Verant-wortung bewusst und werden aktiver Gestalter für deren Lösung sein." Zu den Erstunterzeichnern gehörten: Bala/Ankara (Türkei) , Bangkok (Thailand), Harbin (China), Mongolei, Saporoshje (Ukraine), Taipeh, La Pobla de Vallbona, Pathum Thani (Thailand), Tübingen, Warsaw (Polen) und der Wiener Neustadt (Österreich). Das " Magdeburger Protokoll " im Wortlaut. Die mit der Unterzeichnung des Protokolls verbundenen Konsequenzen sind für die Beteiligten erheblich. Jede unterzeichnende Region und Stadt lud die Partner zur Veranstaltung einer Konferenz im eigenen Land und zur Entwicklung gemeinsamer Projekte ein, die mit der Umsetzung der Ziele verbunden sein sollen. Ankara möchte Städtepartner werden. Pathum Tanis Gouverneur möchte die Partner aus Anlass der 200 Jahrfeiern seiner Provinz 2015 in Thailand begrüßen und Harbin freut sich über die Kontakte zur Mongolei, die unmittelbar zur Unterzeichnung einer Absichtserklärung führten. Der Advisor to the Governor of Bangkok Dr. Supachai Tantikom begründete die wiederholte Teilnehmer der Megacity Bangkok auf seine Weise. Es geht für uns um die Suche nach Partnern und Lösungen. Da geht es nicht um die Größe eines Landes oder einer Stadt. Wichtig für uns sind die Themen, die Verlässlichkeit der Partner und die Chancen, die sich für uns ergeben. Ich habe den Eindruck, dass der Konferenzansatz und der Austausch zwischen Städten und Unternehmen nicht nur für uns inspirierend ist, sondern neue Impulse gesetzt werden können. Darüber hinaus haben wir alle uns auch gefreut, an der Eröffnung eines deutschen Weihnachtsmarkts teilnehmen zu können. Schöne Stimmung und nette Menschen hier. Die weiteren Projekte ? Zhangjiagang (Greater Shanghai) möchte Partnerstadt des Projekts werden. Qingdao plant mit dem German Global Trade Forum Berlin Anschlussprojekte 2015. Harbin möchte den Dialog 2015 im Juni fortsetzen und die Mongolei lädt nach Ulaanbaatar ein. German Global Trade Forum Berlin
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Department P & R Burggrafenstr.3
10787 Berlin
Tel. 030-212486-0
Fax. 030-2185432
email: Berlin@germanglobaltrade.de Landeshauptstadt Magdeburg
Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit
Internationales Büro für Wirtschaftsförderung Dr. Gundula Henkel Julius-Bremer-Straße 10
39090 Magdeburg
Tel.:+49 391 540 2610
Fax:+49 391 540 2730 www.magdeburg.de MDKK Mitteldeutsche Kommunikations- und Kongressgesellschaft mbH
Katharina Ziesmann Projektmanagerin Telefon +49 391 - 53 53 92 82 MDKK Mitteldeutsche Kommunikations- und Kongressgesellschaft mbH
Hauptsitz Leipzig
Gerichtsweg 28
04103 Leipzig
Telefon: +49 341 1247 9630
Telefax: +49 341 1247 9631

Niederlassung Magdeburg
Schleinufer 39
D-39104 Magdeburg
Telefon: +49 391 5353 9282
Telefax: +49 391 5353 9281


Magdeburger Protokoll

Von Tübingen bis Taipei Magdeburger Protokoll am 26.11.2014 unterzeichnet


Green Cities Green Industries Magdeburg


Thailand Business Day 2013


Thaitrade


Green Housing

Potenzial für "grüne Gebäude"
Umweltbewusstes Bauen hat in Thailand eine große Zukunft, folgt man den Veranstaltern der für September geplanten zweiten „Green Building and Retrofits Expo Asia 2012“. Laut Jones Lang LaSalle liege Thailand zwar noch weit zurück hinter Ländern wie Singapur, könnte aber bald führend sein innerhalb der ASEAN. Wegbereiter ist das frisch etablierte Thai Green Building Institute, das im März sein neues Zertifikat „TREES“ präsentierte (Thai’s Rating of Energy and Environmental Sustainability). Bis zum Jahresende rechnet das Institut mit rund einhundert Anträgen – die ersten Absichtserklärungen unterzeichneten die sechs Unternehmen Toyota Motor Thailand, Toyota Nakornratchasima, Siam Fibre Cement, Kasikornbank, Univenture und Ananda Development. Der Fokus werde in der Anfangsphase auf neue Bürogebäude gelegt, heißt es, weitere stromintensive Zielgruppen seien Einkaufszentren und Hospitäler. Ohne Zweifel eröffnet sich hier auf längere Sicht ein bedeutender Markt, der auf der bestehenden Regulierung für Umweltschonung und Energieeffizienz aufbaut, sich aber auch auf nicht regulierte Aspekte erstreckt wie Wasserkonservierung, Temperaturmoderation, Emissionssenkung oder Abfallminderung. (Thema: Umwelttechnologie – Quelle: gtai)


Die Botschafterin

Thailands Botschafterin Mrs. Nongnuth Phetcharatana im Gespräch mit dem Chairman des Thailand Forums in Berlin aus Anlass des Besuchs der thailändischen Ministerpräsidentin in Deutschland.

Die Botschaft ist die erste Adresse für politische Kontakte nach Thailand.


Thailand goes green

Auswärtiges Amt, Berilin 2015


Messen in Thailand

Der Messekalender Thailand ist unter Thaitradefair abrufbar. Siehe auch oben rechts. Die wichtigsten Messen Thailands haben wir für Sie unter "Fairs & Messen" vermerkt. Sie finden jedes Jahr erneut, teilweise aber zu etwas versetzten Zeiten statt. Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich an uns. Vor allem deshalb, weil wir Ihnen die beste Präsentation vor Ort verschaffen können, die Sie sich vorstellen können.



Alles Gute kommt von Süden


Aktuelle Nachrichten aus Thailand

Aktuelle Nachrichten bietet
die Themenseite der "Süddeutschen Zeitung" unter der Adresse http://rss.sueddeutsche.de/rss/Thema/Thailand.

Den Zugang findet man auch über die Adresse: http://www.sueddeutsche.de/thema/Thailand .


Wirtschaft TOP

Das für 2012 erwartete Wirtschaftswachstum liegt zwischen 5-10%, so die Erwartungen der amtierenden Regierung, die mit diesem Ergebnis auf eine beachtliche Erfolgsbilanz verweisen dürfte. Besonders erfreulich gestalten sich die für die Gesamtbilanz wichtigen Exporte, deren Wachstum auf die neue Rekordhöhe von 20 to 30% anwachsen. Ein wesentlicher Grund für das erhebliche Wachstum sind die von Thailand abgeschlossenen Freihandelsabkommen, deren Auswirkungen sich 2010 estmals d eutlich zeigten. Die in den nächsten 5 Jahren auf 700 Millionen Menschen anwachsende Asean-Gemeinde wird dann ca. 2,5 Billonen US-Dollar GDP/Jahr erwirtschaften. Die deutsche Bundesregierung missachtet die Entwicklungen in der Region durch permanente Abwesenheit. Seit Jahren haben sich bedeutende Politiker oder Minister in der gesamten Region nicht mehr blicken lassen. Dabei sollte eine demokratischen Grundsätzen folgende Region wie die von Süd-Ost-Asien naturgemäß Partner europäischer Interessen sein.

Es ist nach wie vor nicht absehbar, wann wieder ein bedeutender deutscher Poltiker nach Thailand reist.


Thailändisch in Thailand

www.thailaendisch.de
Sebastian Kiesow, Erik Schottstädt & Prarop Phayaksri, Staatlich geprüfte und allgemein beeidigte Dolmetscher und Übersetzer , für die thailändische Sprache / Öffentlich bestellte Urkundenübersetzer, Tel. in D.: 069-2547 2657-- in Th.: 02-677 3890 und 92, 081-830 5177, Bangkok - Berlin - Frankfurt - Heilbronn.


Thailand schlägt China und Vietnam

Die Entwicklung der Kosten sind für Produktion und Dienstleistung entscheidende Standortfaktoren bei der Markterschließung. Die jüngste Entwicklung bestätigt unsere Grundeinschätzung: Thailand ist unter allen denkbaren Gesichtspunkten die bessere Alternative für den Markteintritt in Asien. Die Lebensbedingungen sind lebenswert und smart, die Kosten günstig und attraktiv, die Umweltbedingungen weitaus besser als in China oder Vietnam. Jüngst hat das BOI ein Guidebook unter dem Titel "Costs of Doing Business in Thailand (2008) [4.152 KB] " veröffentlicht, das wir hier zum download bereithalten.


Honorary Trade Advisors

Thailands Hon. Trade Advisor`s Bangkok Conference 2007



Festschrift Thailand

150 Jahre
Berlin und Bangkok feierten mit den Freunden der deutsch-thailändischen Beziehungen 2012 das Bestehen 150-jähriger Beziehungen. Aus Anlass dieses Ereignisses erreicht uns folgende Information.

Die Deutsch-Thailändische Gesellschaft DTG veröffentlicht eine offizielle Festschrifft:
Inzwischen ist diese Festschrift fast fertig. Dank der Hilfe einer Vielzahl von Autoren, darunter Prinzessin Sirindhorn von Thailand und Außenminister Guido Westerwelle, ist ein schönes und lesbares Buch daraus geworden, welches alle Facetten der bilateralen Beziehungen heraustellt.

Die Festschrift der DTG ist DAS große Werk, welches dieses Jubiläum in ansprechender Weise würdigt und rechtzeitig auf den Markt kommt. Als Erscheinungsdatum ist der 1. April 2012 vorgemerkt. Schon jetzt ist das Buch bei diversen Buchhändlern, darunter z.B. amazon.de aufgeführt:

politische Beziehungen
http://www.amazon.de/Sawasdee-Jahre-Deutsch-Thail%C3%A4ndische-Freundschaft-Gesellschaft/dp/3475541343/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1330140735&sr=8-1

Unsere Festschrift erscheint zunächst nur auf Deutsch. Ich bin jedoch derzeit noch auf der Suche nach Sponsoren, die bereit wären, unserem Verlag eine bestimmte Anzahl von Büchern auf Englisch und/oder Thai abzunehmen. Der eine oder andere potentielle Förderer hat bereits Interesse artikuliert, bzw. fest zugesagt.

Die Festschrift wird auf der Mitgliederversammlung der DTG präsentiert werden. Bitte merken Sie sich schon jetzt als Termin den 20./21. April 2012 vor. An diesen Tagen werden in der Berlin die offizielle Jubiläumsveranstaltung, die Mitgliederversammlung und ein wissenschaftliches Symposium stattfinden. Genauere informationen können Sie der Internetseite der DTG entnehmen: www.dtg.eu

Hanoi, Dr. Andreas Stoffers

Die Botschaft Thailands in Deutschland hat einen Veranstaltungskalender eingerichtet.


(C) Copyright

1997 -2013 Copyright © Thailandproject.de - please contact webmaster: chairman@thailandproject.de - Eberhard J. Trempel, Burggrafenstr. 3, 10787 Berlin - All rights reserved for the Author/Publisher. Alle Rechte, auch Übersetzungen, sind vorbehalten. Reproduktionen gleich welcher Art, ob Fotokopie, Mikrofilm oder Erfassung in Datenbanken oder Datenbankverarbeitungsanlagen nur mit schriftlicher Genehmigung des Urhebers. Aus der Veröffentlichung kann nicht geschlossen werden, daß die beschriebenen Lösungen oder verwendeten Bezeichnungen frei von gewerblichen Urheber oder Schutzrechten sind. Verantwortlich: apfb@chinaproject.de - Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.




Pressearchiv


Weerasak Kamchuang

http://europefashion.berlin/2016/01/17/aus-der-landesvertretung-sachsen-anhalt-weerasah-kamchung/

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken